Currently set to Index
Currently set to Follow

Die Müllhunde

Die ‚Müllhunde‘ von Loutraki am Golf von Korinth.

Die Müllhunde
Die Müllhunde

Dies ist die Geschichte der ‚Müllhunde‘ und wie alles begann. Afrodith, eine griechische freiwillige Tierschützern, und ihre Hunde führen jeden Tag einen schweren Kampf.


gerettete Müllhunde
Afrodith mit einem ihrer geretteten Müllhunde.

Afrodith zog 2018 in die Nähe der riesigen Mülldeponie von Loutraki. Als sie an der Müllhalde und der Mülldeponie vorbeikam, war es für sie eine lebensverändernde Erfahrung, die schrecklichen Bedingungen zu sehen, unter denen die Hunde und Welpen lebten.
Sie fand Rudel von Hunden und Welpen in schrecklichem Zustand vor, mit gebrochenen Knochen, Wunden am ganzen Körper, hungrig, durstig und traurigerweise auch einige tot. Bald begann sie, sich um alle Hunde zu kümmern, die sie auf der Müllkippe finden konnte. Sie hat keine Hilfe von den örtlichen Behörden oder von der griechischen Regierung.
Diese Müllkippe ist riesig. Und darin leben etwa 130 Hunde, Hunde, die neben Tonnen von Müll unter den widrigsten Bedingungen vegetieren.

Unzählige Welpen werden unter miserablen Zuständen geboren und sterben dort hilflos, ohne eine Chance auf ein erfülltes Leben. Das ist tragisch. Ein endloser Friedhof der Tiere. Hunde trinken Wasser aus schmutzigen und vergifteten Pfützen und sie wühlen im Müll nach Futter. Wer geht schon auf eine Müllhalde, um sich dort um die Hunde zu kümmern ? Nur alleine Aphrodith !

Eine Dame, die seit Jahren unglaubliche Arbeit leistet, um eine Lösung zu finden, hat dieser Aufgabe ihr Leben gewidmet.
Afrodith, eine gutherzige und mitfühlende Dame, hat so viele Hunde eingefangen, geimpft, kastriert und behandelt, wie auf dem kleinen Grundstück, das sie angemietet hat, untergebracht werden konnten. Sie hat keinen Platz mehr für die Hunde, die auf der Müllhalde und Deponie zurückgelassen wurden.
Wenn also heute ein kranker Hund behandelt werden muss, hat sie keine andere Wahl, als zu versuchen, den Hund einzufangen, ihn in eine Kiste zu stecken und zu behandeln. Wenn Hunde sehr krank sind, werden sie zur Behandlung zum Tierarzt gebracht und dann wieder auf der Mülldeponie ausgesetzt, da sie keinen anderen Ort hat, um die Hunde aufzunehmen.


 

Ihr Traum wäre es, alle Hunde von der Mülldeponie zu holen und ihnen das Leben zu geben, das sie verdienen – mit einer liebevollen Familie. Um ihren Traum wahr werden zu lassen, braucht sie ein größeres Grundstück mit Unterstand, um so vielen Hunden wie möglich eine Chance auf ein glückliches und gesundes Leben mit Behandlung, Liebe und Fürsorge zu geben – mit der Aussicht auf Pflege und Adoption.

Sie hat 2018 ihre Facebook-Seite (Volunteers for the animals of Loutraki Landfill) eingerichtet, damit die Menschen sehen können, wie sie versucht, das Leid der armen Hunde zu lindern.
Die kleinste Spende hilft. Sie ist alleine nur damit beschäftigt, den Müllhunden zu helfen, wodurch sie kaum über die Runden kommen kann.
Bitte klickt auf die Facebook-Seite und schaut Euch ihre Arbeit an. Lasst uns ihr helfen, wie wir es können. Mit einem Sack Futter, ein paar Medikamenten, Pflegestellen, Adoptionen und vielen Shares auf Social-Media-Kanälen !

Ihre bewundernswerte und selbstlose Arbeit mit den Hunden wurde auch von der deutschen Hilfsorganisation Marika Kamari anerkannt. Sie schicken Paletten mit Trockenfutter, um zu helfen. Sie sind eine der Rettungsleinen der armen Müllhunde.

In der Mülldeponie von Loutraki gibt es etwa 130 streunende Hunde, von denen die meisten furchtbar an Krankheiten leiden. Die Stadtverwaltung von Loutraki ist am Wohlergehen der Hunde nicht interessiert und außer der Bereitstellung von 4 Säcken Trockenfutter pro Woche wurden keine Maßnahmen ergriffen, um die Situation zu lindern.
Die Hunde müssen eingefangen und kastriert werden, gegen Krankheiten und Hautkrankheiten behandelt werden. Es muss für Futter und eine angemessene Unterkunft gesorgt werden. Die wenigen freiwilligen Helfer -zumeist nur aus Afrodith bestehend – die versuchen, die Situation für die armen Hunde zu verbessern, kommen kaum über die Runden.

In den letzten Jahren hat sich die Mülldeponie von Loutraki zu einem Ort entwickelt, an dem die Menschen nicht nur ihren Müll, sondern auch ihre Haustiere entsorgen. Unverantwortliche Menschen, trotzdem Mitglieder der lokalen Gemeinschaft, entsorgen ihre unerwünschten Hunde auf der Deponie !
Leider gilt das Gleiche auch für Menschen, die nicht in der Gegend wohnen. Diese Tiere führen ein tragisches Leben. Sie sind verängstigt und krank geworden, irren umher, durchwühlen den Müll nach Futter.
Am problematischsten ist es, dass sie nicht kastriert sind, sodass ihre Zahl zunimmt, was das Problem noch verschlimmert.

Aufgrund der Bedingungen, denen sie ausgesetzt sind, unter allen Witterungsbedingungen, ohne Medikamente gegen Zecken, Flöhe und Würmer, werden sie krank. Leishmaniose, Ehrlichiose, Räude, Hautkrankheiten und Geschlechtskrankheiten sind einige der häufigsten Erkrankungen, an denen die Müllhunde leiden.
Diese Hunde und Welpen sind zu einem Leben voller Elend und Schmerzen verdammt. Die einzige Freiwillige vor Ort ist eine Dame mit einem Herz aus Gold: Aphrodith.


 

Griechenland ist ein sehr beliebtes Touristenziel, aufgrund seiner natürlichen Schönheit, archäologischen Stätten und schönen Landschaft. Jedes Jahr zieht es viele Touristen an, sowohl ausländische als auch einheimische. Was viele davon leider nicht wissen, ist, dass sich hinter dieser schönen Fassade eine geschätzte Population von 3,5 Millionen Streunern befindet, die im ganzen Land auf den Straßen herumlaufen.
Viele Griechen lassen ihre Tiere nicht kastrieren und so gibt es Millionen von streunenden Hunden und Katzen. Die meisten von ihnen sind Straßenhunde: hungrig, krank, in schrecklichem Zustand und die griechische Regierung tut nichts. Also versuchen örtliche griechische Freiwillige ihr Bestes, um dieses Leid zu lindern. Viele von ihnen helfen, aber die meisten Griechen schauen weg und kümmern sich um nichts.

Mehr dazu: Freiwillige für die Tiere der Mülldeponie Loutraki.

Ein Gastbeitrag von Julie Scourfield mit einer Übersetzung ins Deutsche von Norman ‚Kretaner‘.

Bitte teilen:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Hundevolk
Scroll to Top Available for Amazon Prime