Kretischer Hasenhund

Der Kretische Hasenhund: Eine faszinierende Hunderasse, im Englischen als ‚Cretan Hound‘ und im Griechischen als ‚Kritikos Lagonikos‘ oder ‚Kritikos Ichnilatis‘ (kretischer Spürhund) bezeichnet.

Kretischer Hasenhund
Kretischer Hasenhund

Kretischer Hasenhund: Dar Erbe der antiken griechischen Jagdhundrasse

Der Kretische Hasenhund ist eine außergewöhnliche Rasse, die sich im Laufe der Zeit bewährt hat und deren Wurzeln tief in die Geschichte zurückreichen.

Er stammt von der griechischen Insel Kreta und ist nicht nur für seine Abstammung aus dem Altertum, sondern auch für seine vielseitigen Jagdfähigkeiten bekannt.

Der Kretische Hasenhund, der als eine der ältesten Jagdhunderassen Europas gilt, verfügt über eine einzigartige Konstitution, die für das raue, gebirgige Terrain seiner Heimat bestens geeignet ist.

Diese Rasse zeichnet sich durch eine schlanke, athletische Form aus, die ihre Beweglichkeit und Schnelligkeit begünstigt.

Körperliche Merkmale wie ein langer, keilförmiger Kopf und gespitzte, reaktionsschnelle Ohren tragen zu seiner Jagdtauglichkeit bei.

Die Rasse ist ein Beispiel für die Ausgewogenheit zwischen den typischen Merkmalen von Spürhunden und Windhunden, mit einer scharfen Nase für die Spurensuche und einem scharfen Sehvermögen für das Aufspüren von Wild.

Als Beweis für ihre Anpassungsfähigkeit und ihre liebenswerten Eigenschaften haben die Kretischen Hasenhunde auch andere Aufgaben als die Jagd gefunden – sie dienen als treue Begleiter und effektive Wachhunde.

Ihre seltene und reine Abstammung fasziniert nach wie vor Hundeliebhaber, die diese Rasse sowohl wegen ihrer historischen Bedeutung als auch wegen ihrer vielseitigen Fähigkeiten lieben.

Herkunft und Geschichte

Der Kretische Hasenhund hat eine tief verwurzelte Abstammung, die bis in die Antike zurückreicht, mit einer besonderen Entwicklungslinie auf der Insel Kreta.

 

Antike Abstammung

Der Kretische Hasenhund gilt als eine der ältesten Jagdhunderassen Europas. Seine Existenz reicht bis in die Antike zurück und entstammt einem genetischen Pool, der relativ unverändert geblieben ist.

Es wird angenommen, dass der Kretische Hasenhund von alten Jagdhunden abstammt, die von frühen Siedlern nach Kreta gebracht wurden. Sie werden auf der Insel seit Jahrhunderten zu Jagdzwecken eingesetzt und sind wegen ihrer Spürfähigkeit und Wendigkeit hoch geschätzt.

Experten gehen davon aus, dass diese Hunde bereits zur Blütezeit der minoischen Zivilisation in der Bronzezeit auf Kreta vertreten waren, was darauf hindeutet, dass die Rasse über 3.500 Jahre alt sein könnte.

Entwicklung auf Kreta

Auf Kreta wurde die Rasse wegen ihrer Nützlichkeit für die Jagd in unwegsamem Gelände perfektioniert.

Der Kretische Hasenhund passte sich an die örtliche Landschaft an und entwickelte Eigenschaften wie flinke Reflexe und die Fähigkeit, sich schnell über den felsigen, unebenen Boden zu bewegen.

Dieser selektive Zuchtprozess, der von den Bewohnern Kretas über Jahrtausende hinweg durchgeführt wurde, verfestigte die physischen und temperamentvollen Eigenschaften der Rasse und machte sie zu einem spezialisierten Jäger, der für seine Nase, Schnelligkeit und Intelligenz respektiert wurde.

Merkmale der Rasse

Sandfarbener Kretischer Hasenhund
Sandfarbener Kretischer Hasenhund (CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=309687)

Der Kretische Hasenhund mit seiner langen Geschichte und seinen einzigartigen Merkmalen stellt eine faszinierende Kombination aus körperlicher Leistungsfähigkeit und anpassungsfähigem Temperament dar, ergänzt durch eine robuste Konstitution, die zu seiner Langlebigkeit beiträgt.

Körperliche Erscheinung

Der Kretische Hasenhund hat einen schlanken und doch muskulösen Körperbau, der seine Effizienz als Jäger widerspiegelt.

Ihr Fell, das oft sandfarben, weiß oder gescheckt ist, ist kurz bis mittellang und fühlt sich glatt an, was ihre Tarnung und Mobilität in ihrer natürlichen Umgebung erleichtert.

Sie zeichnen sich durch ihre schlanken Beine, ihre tiefe Brust und ihren langen, gebogenen Schwanz aus, der in kreisenden Bewegungen herumwirbelt, wenn sie Beute wittern.

Ausgewachsene Kretische Hasenhunde haben eine Schulterhöhe von 50 bis 68 cm und wiegen zwischen 20 und 30 kg.

Temperament

Diese Hunde haben ein duales Temperament: Auf der Jagd sind sie intensiv und konzentriert, zu Hause jedoch sanft und ruhig.

Der Kretische Hasenhund wurde sowohl für die Sicht- als auch für die Fährtensuche ausgebildet und zeichnet sich durch außergewöhnliche Intelligenz und die Fähigkeit aus, selbstständig zu arbeiten, was ihn über Jahrhunderte hinweg zu einem zuverlässigen Jagdhund machte.

Der Kretische Hasenhund ist im Allgemeinen freundlich und anhänglich gegenüber seiner Familie, kann aber Fremden gegenüber zurückhaltend und distanziert sein. Eine frühe Sozialisierung und ein angemessenes Training sind wichtig, um sicherzustellen, dass sich der Hund zu einem vielseitigen und gut erzogenen Begleiter entwickelt.

Diese Rasse hat einen starken Beutetrieb und ist möglicherweise nicht für Haushalte mit kleinen Haustieren wie Katzen oder Kaninchen geeignet. Mit der richtigen Ausbildung und Aufsicht kann der Kretische Hasenhund jedoch friedlich mit anderen Hunden und Tieren koexistieren.

Gesundheit und Lebenserwartung

Die Rasse ist dank jahrhundertelanger natürlicher Auslese für ihre gute Gesundheit bekannt.

Sie haben eine Lebenserwartung von etwa 12 Jahren oder mehr, vorausgesetzt, sie werden richtig gepflegt und regelmäßig tierärztlich untersucht.

Ihr robustes Wesen verdanken sie einem Leben mit angepasster Geländegängigkeit und einer Geschichte des Überlebenskampfs in den oft kargen Landschaften Kretas.

Ausbildung und Pflege

Kretische Hasenhunde sind intelligent und lassen sich gut ausbilden.

Obwohl sie intelligent sind, können kretische Hunde stur sein, was die Ausbildung für unerfahrene Besitzer zu einer Herausforderung machen kann.

Aufgrund ihrer für die Jagd optimierten Veranlagung haben sie einen hohen Bewegungsbedarf und müssen regelmäßig gepflegt werden, um ihr Fell in gutem Zustand zu halten.

 

Anforderungen an die Ausbildung

Kretische Hasenhunde verfügen über einen scharfen Seh- und Geruchssinn, was sie zu vielseitigen Jägern macht.

Bei der Ausbildung sollte man ihre natürlichen Fähigkeiten nutzen, indem man Aktivitäten einbaut, die diese Sinne stimulieren.

Sie zeichnen sich durch positive Verstärkungstechniken aus, insbesondere durch Belohnungen, die den Prozess für den Hund angenehm machen.

Um ein gutes Verhalten zu erreichen, sollten Sie früh mit dem Training beginnen und den Schwerpunkt auf Sozialisierung, Gehorsam und Konsequenz legen.

Sozialisierung: Setzen Sie ihn verschiedenen Umgebungen, Menschen und anderen Tieren aus.
Gehorsam: Grundkommandos wie Sitz, Platz, Komm.
Konsequenz: Regelmäßige Trainingseinheiten mit klaren und konsequenten Anweisungen.

Kretischer Hasenhund
Kretischer Hasenhund im Lauf.

Bewegungsbedürfnisse

Aufgrund ihrer Herkunft benötigen Kretische Hunde viel Bewegung.

Sie freuen sich über tägliche Aktivitäten, die ihrer Ausdauer und Schnelligkeit entsprechen. Eine Mischung aus körperlicher und geistiger Betätigung hält sie ausgeglichen und zufrieden.

Der Kretische Hasenhund benötigt regelmäßige Bewegung und geistige Anregung, um Langeweile und destruktives Verhalten zu vermeiden.

Körperliche Betätigung:
– Tägliche Spaziergänge oder Läufe
– Geschicklichkeitsparcours
Geistige Übung:
Spiele zur Fährtenarbeit
– Interaktives Spielzeug

Pflege und Gesundheitschecks

Kretische Hasenhunde haben ein kurzes Fell, das relativ pflegeleicht ist.

Sie haaren jedoch, und regelmäßige Pflege ist wichtig, um lose Haare zu entfernen und die Gesundheit der Haut zu erhalten.

Bürsten: Wöchentlich mit einer Bürste mit festen Borsten.
Baden: Je nach Bedarf, aber nicht zu häufig, um ein Austrocknen der Haut zu vermeiden.
Nägel kürzen: Monatlich, um Unwohlsein oder Verletzungen zu vermeiden.

Zahnreinigung und Ohrenkontrolle in die Pflegeroutine einbeziehen, um die allgemeine Gesundheit zu gewährleisten.

Jagdfertigkeiten

Kretischer Hasenhund
Kretischer Hasenhund

Der Kretische Hasenhund ist ein hervorragender Jagdhund, der sich durch sein ausgeprägtes Fährten- und Lauftalent auszeichnet. Diese Hunde sind hoch angesehen für ihre Fähigkeit, Wild aufzuspüren und in unterschiedlichem Gelände zu verfolgen.

Fährtenarbeit

Die Spürfähigkeit des Kretischen Hasenhundes ist ein Eckpfeiler seiner Leistung bei der Jagd.

Mit einer Nase, die selbst die kleinste Spur aufnimmt, ist die Rasse besonders gut in der Lage, in den zerklüfteten Landschaften Kretas Kleinwild wie Kaninchen aufzuspüren.

Ihr Geruchssinn ermöglicht es ihnen, sich in Umgebungen hervorzutun, in denen andere Rassen Schwierigkeiten haben könnten.

Lauftalent

Kretische Hasenhunde sind unübertroffen in ihrer Beweglichkeit und Schnelligkeit bei der Hetzjagd.

Sie setzen diese körperlichen Fähigkeiten ein, um Beutetiere zu jagen und sie mit Finesse auszumanövrieren. Der schlanke Körperbau und die Ausdauer der Rasse tragen zu ihrem Ruf als effizienter und effektiver Jäger in offenen Landschaften bei.

Der Kretische Jagdhund in der Kultur

Simba
Simba ist ein nicht ganz reinrassiger Kretischer Hasenhund und wird als Mischling als ‚Cretan Pointer Cross‘ bezeichnet.

Der Einfluss des kretischen Hundes geht über seine jagdlichen Fähigkeiten hinaus und wurde zu einem Emblem in der Kunst und zu einem integralen Bestandteil der kretischen Kultur und Folklore.

Darstellung in der Kunst

Kretische Hasenhunde wurden im Laufe der Geschichte in verschiedenen Formen der Kunst dargestellt, was ihre Bedeutung unterstreicht.

Sie sind häufig auf Skulpturen, Fresken und Münzen abgebildet, die bis in die minoische Zeit zurückreichen. Auffallend ist ihr Auftauchen in den antiken Artefakten Kretas, was auf einen hohen Stellenwert in der Gesellschaft hindeutet.

Kretische Kultur und Folklore

Auf Kreta ist der Kretische Hasenhund nicht nur eine Hunderasse, sondern ein Symbol für die kretische Identität und Widerstandsfähigkeit.

Diese Hunde werden in den lokalen Traditionen und Geschichten gefeiert und für ihre Intelligenz und ihre Jagdfähigkeiten gepriesen.

In der Legende werden sie als Begleiter des kretischen Widerstands während des Zweiten Weltkriegs erwähnt, als sie den Kämpfern bei der Übermittlung von Nachrichten und bei der Aufklärung halfen – ein Beweis für ihr bleibendes Vermächtnis auf der Insel.

Aktueller Status

Der Kretische Hasenhund ist eine Rasse mit einem reichen Erbe, die jedoch mit Problemen bei der Population und der allgemeinen Anerkennung zu kämpfen hat. Dieser Abschnitt befasst sich mit dem aktuellen Stand der Population und den Bemühungen zur Erhaltung der Rasse.

 

Population und Verbreitung

Der Kretische Hasenhund gilt als seltene Rasse, die vor allem in ihrer Heimat, der Insel Kreta, vorkommt.

Schätzungen zufolge gibt es weniger als 600 Hunde dieser Rasse, die sich hauptsächlich auf Kreta selbst konzentrieren. Obwohl sie für ihre Jagdfähigkeiten bekannt ist, ist ihr Verbreitungsgebiet außerhalb ihrer Heimatregion relativ begrenzt.

Bemühungen um den Artenschutz

Lokale Gruppen ergreifen Initiativen zur Erhaltung und Förderung des Kretischen Hasenhundes.

Der Cretan Hound Club engagiert sich stark für die Rasse und unterbreitet den Gesetzgebern Vorschläge für Tierschutzgesetze, die die Zukunft der Rasse beeinflussen könnten.

Die Bemühungen um die Anerkennung der Rasse werden fortgesetzt, wie das Beispiel eines kretischen Hundes namens ‚Peristeris‘ zeigt, der auf der Welthundeausstellung 2023 dazu beiträgt, die internationale Bekanntheit der Rasse zu verbessern.

Rasseanerkennung und Clubs

 Internationale Athener Hundeshow
Kretischer Hasenhund auf der Internationalen Athener Hundeshow. (By Fainomenon – Own work, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=29895821)

Der Kretische Hasenhund, auch ‚Kritikos Lagonikos‘ genannt, blickt auf eine reiche Geschichte zurück, deren Ursprünge bis in die Jungsteinzeit zurückverfolgt werden können. Diese Rasse ist vor allem in ihrem Heimatland Griechenland anerkannt und hat auch einige internationale Anerkennung gefunden.

Vor allem Deutschland gehört zu den Ländern, die die Einzigartigkeit dieser Rasse offiziell anerkennen.

Im Jahr 2003 erkannte der Kennel Club of Greece den Kretischen Jagdhund offiziell an, ein wichtiger Meilenstein für die Befürworter der Rasse. Der griechische Club hat Schritte unternommen, um die Anerkennung durch die Fédération Cynologique Internationale (FCI) zu beantragen, was das internationale Profil der Rasse stärken würde.

Dieser Prozess ist von entscheidender Bedeutung, da die Anerkennung durch die FCI zur Erhaltung und Förderung der Rasse weltweit beitragen kann.

Darüber hinaus ist die Rasse Teil eines Erhaltungsprojekts für gefährdete Rassen, was von den engagierten Bemühungen zeugt, das Überleben und die Reinrassigkeit des Kretischen Hasenhundes zu sichern. Diese Bemühungen spiegeln ein wachsendes Bewusstsein und eine zunehmende Wertschätzung für die Eigenschaften und die historische Bedeutung der Rasse wider.

LandOrganisation Anerkennungsstatus
GriechenlandKennel Club of Greece vollständig anerkannt
DeutschlandNationale Tierschutz-Organisationenanerkannt
WeltweitFédération Cynologique Internationale (FCI) Anhängiges Anerkennungsverfahren

Die festgelegten Rassestandards tragen dazu bei, die charakteristischen Merkmale des Kretischen Hasenhundes wie Größe, Fellfarbe und Körperbau zu erhalten. Diese Standards sind wichtig für Züchter und Liebhaber, die die Integrität und das Erbe der Rasse bewahren wollen.


Häufig gestellte Fragen

Wenn sie die Anschaffung eines Kretischen Hasenhundes in Erwägung ziehen, haben potenzielle Besitzer oft verschiedene Fragen zu den Kosten, der Lebensdauer, den Jagdfähigkeiten und anderen Merkmalen der Rasse. Die folgenden FAQs geben Klarheit über diese häufig gestellten Fragen.

Junger Kretischer Hasenhund
Junger Kretischer Hasenhund.

Was ist die typische Preisspanne für einen Welpen des Kretischen Hasenhundes?

Der Preis für eines reinrassigen Welpen vom Kretischen Hasenhund kann je nach Standort des Züchters, dem Stammbaum der Elterntiere und der Verfügbarkeit variieren. Im Allgemeinen liegen die Preise zwischen einigen hundert und einigen tausend Euro.

Wie hoch ist die durchschnittliche Lebenserwartung eines Kretischen Hasenhundes?

Ein Kretischer Hasenhund kann im Durchschnitt zwischen 12 und 15 Jahren alt werden, wobei die richtige Pflege und eine gesunde Lebensweise zu seiner Langlebigkeit beitragen.

Auf welche Arten von Wild jagen die Kretischen Hasenhunde historisch gesehen?

Dank ihres ausgeprägten Geruchssinns und ihres hervorragenden Sehvermögens wurden die kretischen Hasenhunde in der Vergangenheit zur Jagd auf eine Vielzahl von Wildarten eingesetzt, darunter Hasen und andere kleine bis mittelgroße Tiere.

Welche Merkmale unterscheiden den Kretischen Hasenhund von anderen griechischen Hunderassen?

Der Kretische Hasenhund zeichnet sich durch seine außergewöhnliche Fährtenarbeit und Schnelligkeit aus. Diese Rasse hat auch einen schlanken Körperbau und einen längeren Körper im Vergleich zu ihrer Größe, was sie einzigartig unter den griechischen Hunderassen macht.

Was sollten potenzielle Besitzer vor dem Kauf eines Kretischen Hasenhundes beachten?

Potenzielle Besitzer sollten das Bedürfnis des Kretischen Hasenhundes nach regelmäßiger Bewegung, sein unabhängiges Wesen und seinen ausgeprägten Jagdinstinkt berücksichtigen, um festzustellen, ob diese Rasse zu ihrem Lebensstil und ihrer Umgebung passt.

Wie ist das Temperament des Kretischen Hasenhundes im Vergleich zu anderen Windhundrassen?

Im Vergleich zu anderen Windhunden ist der Kretische Hasenhund gegenüber Fremden eher zurückhaltend und vorsichtig. Sie sind jedoch auch für ihre Treue und Anhänglichkeit gegenüber ihrer Familie bekannt.

Weitere interessante Artikel:
Thomas Illig von 'Finokalia Animal Help'
'Fino Animal Rescue' Tierheim in Finokalia bei Agios Nikolaos. Tierheim 'Fino Animal rescue' 'Fino Animal Rescue' ist eines der größten Read more
Bronx Familia Tierheim
Besuch im Bronx Familia Animal Shelter (Tierheim) im Hinterland von Chersonissos. Im Hinterland, nicht weit zwischen Chersonissos und Gouves, liegt Read more
Gruppe kretischer Hunde
Die Hundetypen in den südlichen Mittelmeer-Ländern. Vom Klingelhund über den Wachhund, Jagdhunde-Rassen, Herdenhunden bis zu den Tonnen-Hunden, Streunern und Straßenhunden. Read more

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Nach oben scrollen
Einen Moment bitte noch - das hier ist bestimmt auch interessant:

Thomas Illig von 'Finokalia Animal Help'
'Fino Animal Rescue' Tierheim in Finokalia bei Agios Nikolaos. Tierheim 'Fino Animal rescue' 'Fino Animal Rescue' ist eines der größten Read more

VIELEN DANK FÜR DIE AUFMERKSAMKEIT!